Sternhaufen

M45 Plejaden
71 x 3 Minuten, ISO1600, Eos 200Da, 60mm Photoline APO F6, Montierung Ioptron Cem60.
Hannes Schmidt

 

NGC 5139, auch Omega Centauri genannt, ist der prächtigste Sternhaufen am Südhimmel. Mit einem Durchmesser von 55 Bogenminuten ist er beinahe doppelt so groß wie der Mond! Die Entfernung beträgt 17300 Lichtjahre und der Durchmesser 150 LJ

Aufnahme: 1.6.2019 Hakos/Namibia
Teleskop:  8“Boren Simon Astrograph f2,8
Kamera: ASI 183MM pro
Filter: Astronomic RGB
10Aufnahmen zu 120s pro Kanal
Prozess: PixInsight

Siegfried Hold

NGC 4755, Herschels Schmuckkästchen ist ein offener Sternhaufen im Sternbild Kreuz des Südens. Nicht nur fotografisch, sondern auch visuell im Teleskop wunderschön!
Entfernung 6800 Lichtjahre.

Aufnahme: 3.6.2019 Hakos/Namibia
Teleskop: 8″ f2,8 Astrograph
Kamera: ASI 183MM pro
Filter: Astronomic RGB
Prozess: PixInsight

Siegfried Hold

NGC104, 47 Tucanae ist unmittelbar neben der kleinen Magellanschen Wolke am Südhimmel zu beobachten. 47 Tuc ist mit einer Entfernung von 17100 Lichtjahren jedoch wesentlich weiter entfernt. Dieser sehr kompakte Kugelsternhaufen mit einem Durchmesser von 30,9′ also in etwas so groß wie der Vollmond, ist im Zentrum besonders dicht.

Aufnahme: 3.6.2019 Hakos/Namibia
Teleskop: 8″ f2,8 Astrograph
Kamera: ASI 183MM pro
Filter: Astronomic RGB
Aufnahmedaten: je 10X 30s
Prozess: PixInsight

Siegfried Hold

 

M45                                                                                                                               Siegfried Hold

Die Plejaden, auch Siebengestirn oder die 7 Schwestern genannt, sind ein offener Sternhaufen in einer Entfernung von  444 Lichtjahren.
Aufnahmedatum:  2.12.2018
Teleskop: 8″ Astrograph (Wuchtl)
Kamera: ASI 1600MC pro
Filter: Astronomic L2
Aufnahmedaten: 15X 300s
Prozess: PixInsight

M45 Die Plejaden 10.11.18 Hannes Schmidt

Belichtung 75 x 120 sec mit ISO 1600

Instrument: 60 mm APO f6

Bearbeitung in PixInsight