Mars

Datum: 11.08.2020
Uhrzeit: 00:53 MESZ
Instrument: 8″ Newton, 2,7APM Barlow, ADC
Kamera: ASI 178MC
Ort: Stegersbach
Beobachter: Markus Vertesich
Bearbeitet: AutoStakkert, Registax

Saturn

Datum: 10.08.2020
Uhrzeit: 22:12 MESZ
Instrument: 8″ Newton, 2,7APM Barlow, ADC
Kamera: ASI 178MC
Ort: Stegersbach
Beobachter: Markus Vertesich
Bearbeitet: AutoStakkert, Registax

Jupiter

Datum: 10.08.2020
Uhrzeit: 21:45 MESZ
Instrument: 8″ Newton, 2,7APM Barlow, ADC
Kamera: ASI 178MC
Ort: Stegersbach
Beobachter: Markus Vertesich
Bearbeitet: AutoStakkert, Registax

Mars 12.06.2020

Noch zeigt sich Mars als sehr kleiner rötlicher Punkt am Morgenhimmel. Im Laufe des restlichen Jahres wird er immer größer und kommt der Erde immer näher. Ab September kann man den roten Planeten auch am Abendhimmel gut beobachten.

Diese Aufnahme zeigt Mars in einer Entfernung von 9,36AE. Aufgenommen wurde Mars mit einem 8″ Newton bei 2700mm Brennweite. Weiters wurde ein ADC und eine ASI 178MC verwendet. Gut zu sehen sind die Eiskappe auf dem Südpol,  Syrtis Major, Hellas Becken und einige andere Albedostrukturen.

Sonnenfleck AR2765 am 07.06.2020

Seit einigen Tagen kann man wieder eine kleinere Sonnenfleckengruppe des 25. Zyklus beobachten.

Die Gruppe wurde mit einem 8″ Newton im sichtbaren Licht beobachtet. Weiters wurden Serienaufnahmen mit einem Lunt 50 BF600 gemacht. Kamera war eine ASI 178MC. Beobachtungsort war Stegersbach.

Das obere Bild zeigt AR 2765 im sichtbaren Licht und unten im Halpha Licht

Animation der gesamten Sonne im Halpha Licht

 

Sonne im H-alpha Licht

Datum: 02.05.2020
Instrument: Lunt 50 B600 Halpha Teleksop
Kamera: ASI 178MC

Die Sonne zeigt im Bereich des angeregten Wasserstoff (H-alpha) eine große Anzahl von Strukturen. Besonders schön sind die Veränderungen der Protuberanzen am Rand der Sonne zu beobachten (siehe Animation LINK). Leider zeigt die Sonnenoberfläche derzeit wenig Strukturen da sich die Sonne noch immer in einem Minimum ihrer Aktivität befinden.

 

Animation Protuberanzen  HIER KLICKEN

Internationale Raumstation 02.04.2020

Überflug der Internationalen Raumstation (ISS)

Instrument: 8″ Newton, APM 2,7mm Barlow (2700mm Brennweite),
Montierung: EQ5
Kamera: Canon 2000D
Belichtung: 1/800 bei ISO 800
Nachführung: per Hand über den Sucher

Aufgang der ISS: 20:11 MESZ, Untergang der ISS: 20:19 MESZ
max. Helligkeit -3,8 bei einer Höhe von 82°
Entfernung vom Beobachter: 426km

 

M42 Orionnebel

Datum: 29.12.2019

Instrument: 200/1000mm Newton

Kamera: Canon EOS 750D

Ort: Stegersbach

Beobachter: Markus Vertesich