Messier Halbmarathon

Am 21. Februar hatten wir unseren heurigen Messier Marathon .
In dieser Jahreszeit hat man die Möglichkeit von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang alle Objekte zu beobachten, die der Astronom Charles Messier katalogisiert hat.

Herr Charles Messier (1730-1870) war ein französischer Astronom, welcher um die 20 Kometen entdeckt und den berühmten Messier Katalog mit 110 astronomischen Objekten aufgestellt hat.

„Messier Halbmarathon“ weiterlesen

M8, Lagunennebel

M8, der Lagunennebel im Sternbild Schütze ist ein Emissions und Reflektionsnebel. Er ist etwa 5200 Lichtjahre von uns entfert. Die Sterne des offenen Sternhaufens im Zentrum bringen den Nebel zum leuchten. Der hellste Teil des Nebels im Zentrum wird wegen seines Aussehens „Stundenglasnebel“ genannt. M8 enthält zahlreiche Globulen, dies sind protostellare Wolken, also Geburtsstätten von Sternen.

Aufnahme: 7.6.2019 Hakos/Namibia
Teleskop:  8“Boren Simon Astrograph f2,8
Kamera:  ASI 183MM pro
Filter:  Astronomic Ha und OIII
10Aufnahmen zu 120s pro Kanal
Prozess: PixInsight

Siegfried Hold

Besuch vom BORG Jennersdorf

Bei besten Wetterbedingungen besuchten die Schüler/innen des naturwissenschaftlichen Zweiges aus den 7. und 8. Klassen vom BORG Jennersdorf die Vulkanlandsternwarte.
Geleitet von Dr. Emmerich Frühwirt, konnte man neben den Planeten Venus, Uranus und Neptun, ein Sternentstehungsgebiet wie den Großen Orionnebel, den offenen Sternhaufen der Plejaden, oder ferne Welten wie die Andromedagalaxie, die Zigarrengalaxie oder auch den Rest eines explodierten Sterns (Krebsnebel) mit eigenen Augen durch das 40cm Teleskop sehen. In einer abschließenden Präsentation im Clubraum des Vereins wurde noch einmal die schiere Größe des Universums eindrucksvoll vor Augen geführt.

Omega Centauri

NGC 5139, auch Omega Centauri genannt, ist der prächtigste Sternhaufen am Südhimmel. Mit einem Durchmesser von 55 Bogenminuten ist er beinahe doppelt so groß wie der Mond! Die Entfernung beträgt 17300 Lichtjahre und der Durchmesser 150 LJ

Aufnahme: 1.6.2019 Hakos/Namibia
Teleskop:  8“Boren Simon Astrograph f2,8
Kamera: ASI 183MM pro
Filter: Astronomic RGB
10Aufnahmen zu 120s pro Kanal
Prozess: PixInsight

Siegfried Hold

M42 Orionnebel

Datum: 29.12.2019

Instrument: 200/1000mm Newton

Kamera: Canon EOS 750D

Ort: Stegersbach

Beobachter: Markus Vertesich

 

Die Region um Antares

Antares Diese sehr bunte Region um Antares, den hellsten Stern im Skorpion,  ist geprägt von Emissions, Reflexions und Dunkelnebel.
Zwischen Antares und Alniyat ist der helle Kugelsternhaufen M4.

Aufnahme: 5.6.2019 Hakos/Namibia
Teleskop: Samyang f135
Kamera: ASI 1600MC pro
Filter: Astronomic L, Ha
10Aufnahmen zu 300s pro Kanal
Prozess: PixInsight

Siegfried Hold

NGC 6357, der Hummernebel

NGC 6357 Dieser Emissionsnebel im Sternbild Schütze wird wegen seines Aussehens auch Hummernebel genannt. Die Entfernung beträgt 8000 Lichtjahre.

Aufnahme: 4.6.2019 Hakos/Namibia
Teleskop: 8″ f2,8 Astrograph
Kamera: ASI 183MM pro
Filter: Astronomic Ha, OIII
15 Aufnahmen zu 240s pro Kanal
Prozess: PixInsight

Siegfried Hold

M8, Lagunennebel und M20, Trifidnebel

Trifid und Lagunennebel, im Sternbild Schütze, eingebettet in einer sehr sternreichen Region.

Aufnahme: 5.6.2019 Hakos/Namibia
Teleskop: Samyang f135
Kamera: ASI 1600MC pro
Filter: Astronomic L
Prozess: PixInsight

Siegfried Hold