Mars im „Goldenen Tor der Ekliptik“

Unser roter Nachbar im All, der Mars, bewegt sich aktuell durch das „Goldene Tor der Ekliptik“, zwischen den beiden offenen Sternhaufen der Hyaden und Plejaden, hindurch. Beide Sternhaufen sind freiäugig sichtbar, bzw. ein Augenschmaus wenn durch einen Feldstecher betrachtet.
Die Ekliptik ist jener Bereich am Himmel wo die scheinbare Bahn der Sonne verläuft.

Mars im „Goldenen Tor der Ekliptik“

 

Saharastaub über dem Raabtal

Laut Medienberichten sind es 38.000 Tonnen Saharastaub, die aktuell über Österreich die Sonnenauf-/untergänge in einen gelblich-braunen Ton verfärben, so auch über dem Raabtal wie hier während des Sonnenaufgangs heute Morgen, bzw. am Abend des 25. Februar festgehalten.

Sonnenauf- und Untergang mit Saharastaub über dem Raabtal

Galaxiengruppe M81

Messier 81 ist Namensgeber für eine ganze Galaxiengruppe, die unserer Galaxiengruppe, genannt „Lokale Gruppe“ (mit Milchstraße, Andromedagalaxie usw.) am nächsten liegt. Drei Galaxien aus der M81-Gruppe sind hier im Bild festgehalten, der Namensgeber selbst dann noch in einer Nahaufnahme.

Der Himmelsjäger wandert über den Horizont…

Zum Abschied, bis zum Wiedersehen im nächsten Winter, noch einmal ein Blick zum Orion, der uns in den vergangenen klaren Nächten begleitet hat – sehr schön ist die große Anzahl an Emissions- und Reflexionsnebeln rund um und in diesem markanten Sternbild erkennbar.

NIKON DSLR + 50mm Objektiv
SW Star Adventurer

Das Himmelspferd im Orion…

Monatelang schon, für die Astrophotographie, unbrauchbares Wetter. Gerade eine kurze Nacht ergab sich nun am 20. Jänner, um dem Himmelsjäger Orion einen Besuch abzustatten und zwei seiner Highlights, den Pferdekopfnebel, eine rund 3 Lichtjahre große Dunkelwolke, sowie den wahrlich seinen Namen verdienenden Flammennebel, ein Emissionsnebel, einen Besuch abzustatten.

10 Zoll Carbon-Newton + DSLR

Sonne und Mond am Stefanitag

Nach Wochen des Nebels endlich mal ein (1) Tag mit Sonnenschein und einer klaren Nacht, die genutzt werden sollte. So wurde die Sonne im Lichte des Kalziums aufgenommen und vom Mond eine Panoramaaufnahme erstellt, um all die schönen Krater, Dome, Verwerfungen usw. detailreich festzuhalten.

10 Zoll Carbon-Newton
4 Zoll ED Super APO Triplett

Erholsame Feiertage und auf ein gesundes Jahr 2021!

Am letzten Wochenende vor der Landung vom Christkind gibt es die Weihnachtskarte mit den astronomischen Highlights des Jahres 2020. Das Wetter spielte zwar oftmals nicht mit, aber sehr österreichisch ging „immer a bisserl wos“.
(c) 2020 by AstroTafelberg

 

Nahende Jupiter-Saturn Konjunktion

Alle 20 Jahre kommen sich die beiden Gasriesen Jupiter und Saturn sehr nahe, man spricht von Konjunktion. Am 21. Dezember 2020 wird die Annäherung aber besonders eng ausfallen, mit den bloßen Augen werden die beiden Planeten kaum mehr zu unterscheiden sein, weshalb vor mehr als 2000 Jahren dies höchstwahrscheinlich als „Stern von Bethlehem“ bezeichnet worden ist, der Rest ist bekanntlich Geschichte.
Das nächste Mal so nahe (6 Bogenminuten) werden sie sich erst wieder 2080 kommen.
Links oben der ovale (bedingt durch die Ringe) Saturn, rechts unten der Jupiter mit drei von vier Galileiischen Monden: