Venus am 7. Mai 2020

Noch einmal die Venus abgelichtet, aber dieses Mal mit der Farbkamera. Mit der Abnahme der Beleuchtung nimmt ihr Durchmesser zu, sie nähert sich der Sonne und wird dann Anfang Juli auf der Ostseite, also kurz vor Sonnenaufgang, wieder sichtbar und den Wechsel vom „Abend- zum Morgenstern“ vollzogen haben.

6 Zoll ED Super APO Triplett + Webcam color

Katzenauge im Drachen

Der „Katzenaugennebel“ im Sternbild Drache ist ein planetarischer Nebel, d.h. ein Stern hat hier vor Tausenden Jahren seine äußere Hülle abgestoßen, die nunmehr von der intensiven Strahlung umliegender Sterne zum Leuchten angeregt wird. „Cat’s Eye Nebula“ ist ein sehr komplexer Nebel und war daher auch im Blickpunkt vom Weltraumteleskop Hubble, dass dieser Tage seinen 30. Geburtstag feiern konnte.

6 Zoll ED Super APO Triplett + NIKON DSLR

„Sissi und Franz“ im Sternbild Herkules – BORG Jennersdorf benennt Stern und Planeten

Zu Beginn des Schuljahres 2019/20 veranstaltete die IAU (Internationale Astronomische Vereinigung) anlässlich ihres 100jährigen Bestehens, den Wettbewerb „ExoWorlds„. Von jedem Mitgliedsland sollte ein Stern und ein Planet, der um diesen Stern kreist, in einem landesweiten Wettbewerb benannt werden. Der Österreich-Sieger kommt vom BORG Jennersdorf und heißt Noah Wagner, Schüler der 7c Klasse.
Der Stern HAT P14 (zwischen Vega in der Leier und Pi-Herculis gelegen) trägt den Namen „Franz“, sein Planet, HAT P14-b, trägt nun den Namen „Sissi“.
(ExoWorlds – siehe: Namensgebung – Planet + Stern)

Komet C/2019 Y4 (Atlas) auseinander gebrochen?

Es wird wohl wieder nichts mit  einem großen, hell leuchtenden und freisichtig beobachtbaren Kometen – Hoffnungsträger C/2019 Y4 Atlas dürfte wohl auseinander gebrochen sein und somit wird er im Monat Mai nicht hell am Himmel aufleuchten können. Hier eine Aufnahme vom 12. April und der Vergleich zum 1. April – deutlich sind die Änderungen in der Koma des Kometen erkennbar:

6 Zoll ED Super APO Triplett + NIKON DSLR