Gasbäumchen und Saharastaub überm Heimatstern, 24.2.2021

Der Wetterbericht sagte am Mittwoch, dem 24.2. Saharaluft für uns hier in der Oststeiermark voraus. Ich erwartete gar nicht viel, wollte nur sehen ob das Equipment nach so langer Zeit überhaupt noch funktionierte.

„Gasbäumchen und Saharastaub überm Heimatstern, 24.2.2021“ weiterlesen

Saharastaub über dem Raabtal

Laut Medienberichten sind es 38.000 Tonnen Saharastaub, die aktuell über Österreich die Sonnenauf-/untergänge in einen gelblich-braunen Ton verfärben, so auch über dem Raabtal wie hier während des Sonnenaufgangs heute Morgen, bzw. am Abend des 25. Februar festgehalten.

Sonnenauf- und Untergang mit Saharastaub über dem Raabtal

Galaxiengruppe M81

Messier 81 ist Namensgeber für eine ganze Galaxiengruppe, die unserer Galaxiengruppe, genannt „Lokale Gruppe“ (mit Milchstraße, Andromedagalaxie usw.) am nächsten liegt. Drei Galaxien aus der M81-Gruppe sind hier im Bild festgehalten, der Namensgeber selbst dann noch in einer Nahaufnahme.

Der Himmelsjäger wandert über den Horizont…

Zum Abschied, bis zum Wiedersehen im nächsten Winter, noch einmal ein Blick zum Orion, der uns in den vergangenen klaren Nächten begleitet hat – sehr schön ist die große Anzahl an Emissions- und Reflexionsnebeln rund um und in diesem markanten Sternbild erkennbar.

NIKON DSLR + 50mm Objektiv
SW Star Adventurer

Mars unterem Mikroskop

Wenn schon der Himmel bedeckt ist schaun wir uns halt ein Stück des Mars näher an. Ich bin bei diesen Stückchen Marsmeteoriten immer sehr skeptisch, es könnte ja einfach ein Steinderl von der Straße sein. Ich hab den Meteoriten nun mit einem sehr günstigen USB Mikroskop vergrößert ( i am loving it) und mit einer zertifizierten Datenbank verglichen. Die Texturen sind gleich. Wasser dürft bei der Formation keines dabei gewesen sein. Es handelt sich um den Meteoriten NWA (Northwestafrica) 6710, er wurde 2011 gefunden.

Mehr Infos:

Meteoritical Bulletin: Entry for Northwest Africa 6710 (usra.edu)