Sternbild Orion und seine Nebel

Wie bereits aus dem vorangegangenen Beitrag herauszulesen ist, fand am 21. Februar unser Messiermarathon statt. Auch wenn es im Endeffekt doch nur ein „Halbmarathon“ wurde, so konnten wir einige sehr interessante Objekte des Messier-Katalogs beobachten.

Nebenbei machte ich mir noch zusätzlich die Mühe meine Canon samt Stativ und automatischer Nachführung aufzustellen um ein paar Bilder vom Sternbild Orion zu schießen. Nachdem ich die Bilder am nächsten Tag gestackt und mittels Gimp und Photoshop-Express bearbeitet hatte, war ich echt erstaunt was darauf eigentlich alles zu sehen ist. Denn neben dem Orionnebel ist wunderschön der Pferdekopf-, sowie auch der Flammennebel zu sehen. Besonders erstaunt hat mich aber Barnard’s Loop und der Hexenkopfnebel, welche meistens mit H-Alpha-Filtern aufgenommen werden.

10 Bilder gestackt; je 5 min Belichtungszeit; Objektiv: 18 zu 55mm mit 55 mm; ISO 1600
Share this postShare on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.