Pferdekopfnebel im Orion

Jetzt ist es am besten zu sehen – das Wintersternbild Orion. Mit seinen charakteristischen 3 Gürtelsternen, die in einer Reihe aufgefädelt sind ist es eines der schönsten Sternbilder. Mit dem Superriesen Beteugeuze, der rötlich schimmert und dem hellblauen Stern Rigel ist es sehr auffällig und im Frühjahr Richtung Süden nach Einbruch der Dunkelheit sichtbar. Es beherbergt auch eines der schönsten Objekte, das man von der Erde aus sehen kann – den Orionnebel. Er ist 1.500 Lichtjahre von uns entfernt, eine Sternenfabrik, in der neue Sterne geboren werden.
Und beim „linken“ Gürtelstern gibt es eine Attraktion, die man mit dem Fotoapparat sichtbar machen kann. Der Pferdekopfnebel ist ein Dunkelnebel, 3 Lichtjahre hoch. Beobachten sie das Sternbild mit seinen Wundern Live auf der Vulkanlandsternwarte – jeden Freitag, außer um den Vollmond.

Share this postShare on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Eine Antwort auf „Pferdekopfnebel im Orion“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.